Brauche ich ein eigenes Brett?

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Ähnlich wie auch bei einem Fahrrad. Brauchst Du ein Rad? Fährst Du nur zwei bis drei Mal? Muss es ein besonderes Rad sein? It depends! Wenn Du blutiger Anfänger bist, und noch nie auf einem Surfbrett standest, dann sollte die erste Wahl ein Leihboard sein. Vor allem wenn Du in einem Surfcamp Urlaub machst und einen Surfkurs besuchst, wird Dir meist Leihmaterial zur Verfügung gestellt. Solltest „learning by doing“ bevorzuge und gleich zu Beginn auf eigene Faust los, dann sollte dein erstes Surfboard entweder ein Softboard sein oder ein stabiles Anfängerboard aus Polyethylen. Wenn klar ist, dass Du dem … Weiterlesen

Aus welchem Material sind Surfboards?

Im Laufe der letzten Jahre hat sich Einiges getan in der Surfboardindustrie. Mittlerweile gibt es Surfboards aus verschiedensten Materialien und in unterschiedlicher Bauweise. Jedes Bauweise hat ihre Daseinsbereichtigung und weist Vor- und Nachteile auf hinsichtlich Preis, Stabilität, Flexibilität, Gewicht, Fahrverhalten, usw. Was letztlich das beste Board für Dich ist, kannst nur Du selbst herausfinden. Aber um etwas Licht ins Dunkle zu bringen haben wir hier mal die derzeit gängigsten Bauweisen erklärt.   Polyester Polyester Boards werden in der Regel mit PU Blanks hergestellt, die unten mit einer und oben mit zwei Lagen Glasfasermatte und Polyester Harz laminiert werden. Diese Bauweise hat die traditionellen Holz-Bauweisen abgelöst. Seit … Weiterlesen

Welche Boardbags gibt es und wofür?

Es gibt Boardbags in verschiedenen Ausführungen. Je nach Einsatzgebiet variiert die Dicke von 3-15mm. Es gibt Single-, Double- und Travelboardbags, damit auch dein ganzer Quiver unbeschädigt ans Ziel kommt. Gerade wenn du planst dein Board mit auf eine Flugreise zu nehmen, solltest Du ein 10mm Boardbag nehmen und dennoch dein Board zusätzlich durch Polstermaterial innerhalb des Boardbags schützen..

Welches Surfboard eignet sich für Anfänger?

Welches Surfboard eignet sich für Anfänger?   Wenn Du noch nie zuvor auf einem Surfbrett standest und nun die ersten Versuche startest, dann ist ein Softboard genau richtig für Dich. Softboards sind genau das Richtige um den Einstieg zu erleichtern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Die Rails und Finnen haben keine scharfen Kanten, die Dich verletzen könnten. Zudem sind die Boards aus weicherem Material, was dich bei einem ungewollten Kontakt vor Verletzungen schützt. Ihre Form bietet enormen Auftrieb und viel Gleitfläche. Dies hat den Vorteil, dass Du gut von der Welle mitgenommen wirst und kippstabil liegst bzw. später stehst. Alles in allem sehr gute Boards für … Weiterlesen

Augen auf beim Surfboardkauf — So wird dein Gebrauchtboard kein Reinfall.

Ihr wollt Euch im Surfurlaub oder auch davor ein gebrauchtes Brett kaufen? Wir geben Euch ein paar wichtige Punkte zum abhaken an die Hand, die Euch vor den größten Fehlern bewahren. Grundsätzliches gilt: Macht Euch vorher Gedanken über das Brett Eurer Wahl, Über die richtige Größe und vor allem dem richtigen Volumen solltet Ihr Euch zunächst klar werden. Lasst Euch nicht von vermeintlichen Experten bequatschen die Ihr Brett loswerden wollen und vor allem sollte man ein Surfboard niemals ausschließlich nach Äußerlichkeiten wie dem Design oder dem vermeintlichen Coolnessfaktor beurteilen. Gebrauchte Surfboards sollte man auch niemals ungesehen übers Internet kaufen, es sei denn Ihr habt Ahnung … Weiterlesen

Wie du deine eigene Surfboard-Grafik erstellst

Hast du Lust, deinem Surfboard mit einer selbst erstellten Boardgrafik mehr Individualität zu verleihen? Oder hast du dich schon mal gefragt, wie du zu deinem Surfboard eine „Beziehung“ aufbaust? Du schaust es dir immer wieder an. Die Form, die Rails, Top und Bottom oder Nose und Tail? Alles harmoniert, doch es fehlt das gewisse Etwas? Meiner Meinung nach, kannst du mit einer eigenen Boardgrafik genau das erreichen. Bei mir hat es bisher auf jeden Fall immer super funktioniert. Du beschäftigst dich mit deinem Board und „freundest“ dich so, auf eine gewisse Weise, mit ihm an. Ich finde es sehr wichtig, dass man seinen neuen „Wellenbegleiter“ richtig kennen lernt. Hier zeige ich dir, wie du mit Hilfe von … Weiterlesen